Versorgungswerke für Mitarbeiter und Führungskräfte

Viele mittelständische Unternehmen beklagen inzwischen einen Mangel an Fach- und Führungskräften. Der Wettbewerb um gut ausgebildete Mitarbeiter hat begonnen und Firmen müssen Anreize schaffen um Fachkräfte zu bekommen. Neben der Gewinnung neuer Mitarbeiter muss die Personalpolitik auch darauf ausgerichtet sein, bewährte Mitarbeiter langfristig an das Unternehmen zu binden.

Um als Arbeitgeber attraktiv zu sein sind zusätzliche Versorgungsbausteine hervorragend geeignet. Der Arbeitgeber bietet seinen Mitarbeitern über die Firma Sonderkonditionen, die ausschließlich betrieblich zu erhalten sind. Viele Versorgungsangebote erfordern bei einem privaten Abschluss eine Gesundheitsprüfung, die nicht jeder Mitarbeiter erfüllt. Über das Kollektiv einer Firma werden diese Prüfungen vereinfacht und der Mitarbeiter erhält notwendige Absicherungen, die ihm als Privatperson verwehrt blieben. Zudem sind die Versorgungsangebote über das Unternehmen besser als bei einem privaten Abschluss.

Zur Bindung von Mitarbeitern an das Unternehmen können Arbeitgeber die Kosten für die einzelnen Versorgungsbausteine übernehmen. Durch Zuschüsse oder die komplette Kostenübernahme bieten Sie als Arbeitgeber ihren Mitarbeitern Mehrwerte. Da die meisten Angestellten Zusatzleistungen höher bewerten als reine Gehaltszahlungen steigern Versorgungswerke die Attraktivität eines Arbeitgebers und helfen bei der langfristigen Bindung von Mitarbeitern.